News

Angebotsanpassung Wohngruppe Gerontopsychiatrie

10.09.2021

Seit zwei Jahren bietet das Betagtenzentrum Dösselen (BZD) den Aufenthalt in einer Wohngruppe Gerontopsychiatrie an. Der Gemeinderat Eschenbach und die Heimleitung haben das Angebot nun intensiv und umfassend evaluiert. Aufgrund der daraus resultierenden Ergebnisse sind die Entscheidungsträger übereinstimmend zum Schluss gekommen, die Wohngruppe Gerontopsychiatrie per Ende 2021 aufzulösen.

Die Hauptgründe, die zu diesem Entscheid geführt haben, sind:

  • Unbefriedigende Nachfrage
    Aufgrund der aktuellen Lage – generelle Bettenüberkapazität in den Luzerner Pflegeheimen sowie ausserordentliche Corona-Situation – gibt es zu wenig Eintrittsanfragen von Bewohnenden mit passenden psychiatrischen Krankheitsbildern für welche das Pflege-/Betreuungskonzept im BZD ausgelegt ist.

  • Fehlende psychiatrische Begleitung/Unterstützung
    Das BZD verfügt weder über die personelle noch räumliche Spezialisierung (geschlossene Abteilung), um den komplexen Krankheitsbildern gerecht zu werden. Leider ist es nicht gelungen, die ärztliche psychiatrische Abdeckung vor Ort aufzugleisen.

  • Schwierige Rekrutierung von Mitarbeitenden
    Die Rekrutierung von Mitarbeitenden ist in der Pflegebranche generell eine Herausforderung. Noch deutlich schwieriger ist es, Mitarbeitende mit entsprechender psychiatrischer Fachkompetenz zu finden, was die Umsetzung eines idealen Case mix nahezu verunmöglicht. Somit können wir auch unseren eigenen Ansprüchen an eine fachgerechte und kompetente Betreuung/Leitung der Wohngruppe nicht gerecht werden.

  • Fehlende Wirtschaftlichkeit
    Die Kostenrechnung 2020 zeigt sehr deutlich, dass die Wohngruppe Gerontopsychiatrie aufgrund der hohen Personalfluktuation und der ungenügenden Auslastung nicht wirtschaftlich betrieben werden konnte. Die Geschäftsleitung erachtet es als unrealistisch, dass sich dies in absehbarer Zeit ändern wird.

Wie weiter?
Die mit acht Betten geführte Wohngruppe Gerontopsychiatrie wird ab 01.01.2022 als Langzeitpflegestation geführt Die Pensionsverträge der aktuellen Bewohnenden werden durch das BZD fristgerecht auf den 31.12.2021 gekündigt. Somit bleibt den Angehörigen ausreichend Zeit, um eine passende Anschlusslösung zu finden.